Meister

Marschner_Mellowpark_Berlin
Heute sind die Meister 12 Jahre alt. Die Zeiten des Ausstiegs aus dem System scheinen einfach Einzug zu halten. Könner sausen die Todesbahnen hinunter. 'Highway to Hill' ist das internationale Ereignis des Jahres. Knochenbrüche, Armbrüche, Schrauben in Gelenken, geschiente Beine, Halskrausen stehen für etwas. Ich treffe Menschen, die nicht gegen etwas sind. Sie steigen aus und dann brennen sie ganz und gar für ihre Leidenschaft. Es geht nicht um das Siegen, um das Gewinnen. Es geht um mehr. Es geht um Leib und Seele, um Haut und Haar. Es geht nicht um Pedanterie. Es geht um den Feinschliff. Wieder und wieder wird an der Form gearbeitet. Geld ist nur ein zweitrangiges Mittel, um das Handwerkszeug bezahlen zu können, mit dem auch die Bahnen gebaut werden. Der Mellowpark bietet keinen Platz für auffallend teure Pipes, die hübsch gestellt werden. Der Verein hat Seele - und Seele hat keine Kaufkraft. Dieser Verein bringt die Kraft auf; und so muss man dort keine Rachegelüste einkalkulieren. Man muss dort keine Schadenfreude aufdecken. Dort agiert die knallwach gesunde Psyche. Hochkonzentrierte Meister, die 12 Jahre alt sind, blamieren natürlich chaotische Institutionen. Das führt zu Rückschritten, die letzlich den Fortschritt am Rand der Gesellschaft begünstigen.