Die Reise durch die Pupille

Marschner_Alpen
Als Bestatterin darf ich nicht zu tief ins "System" gehen. Das wäre sehr despektierlich. In meinem Privatleben mache ich das sehr gerne. So gewinnt man Freunde. Manchmal werde ich abgelenkt. Dann rutsche ich versehentlich in den Röntgenblick - und das kann unerwartete Emotionen auslösen. Deshalb gehe ich auch lieber allein auf Knipstour. Im Internet mache ich das nicht anders. Die Generation 40Plus benutzt Online-Portale eher wie Haushaltsgeräte. Sie machen einen echt harten Job. Sie müssen andere plätten. Sie müssen noch Filme absaugen. Sie müssen Kaffeetassen stapeln, Blumen auf den Tisch stellen und Essen kredenzen. Sie müssen ihre Gäste unterhalten - manche 17 Stunden am Stück. Der Radius erweitert sich nicht, weil das Gegenüber wie ein Lampenschirm behandelt wird, der geputzt werden muss. Ich suche bei Instagram Boris Becker, finde, wie gewünscht, den Dancer und Hip Hop Choreographer, wundere mich, weil ein unglaublich guter Tänzer nur 2000 Fans hat; zumal er mit JenyBSG tanzt, die kurioserweise auch nur knappe 4500 Abonnenten hat. Mich wundert das deshalb, weil beide mit DJany gearbeitet haben, die verdiente 25,3 k Abonnenten hat. Aber…das wusstet Ihr sicher schon, nicht wahr?! Und wo findet nun der echte, schnelle, professionelle, internationale und/oder europäische Austausch statt? Vielleicht verstehe ich das auch alles überhaupt nicht. Vielleicht meint be connected, dass wir Marika Rökk reloaden müssen.