Zoom

Marschner_Hairstylist
In einem Berliner Krankenhaus sitzt der Bürgermeister von Berlin. Ein Patient ist er deshalb nicht. Er sitzt im Aufsichtsrat. Die SPD hat den Genossen auf die Sprossen…und der Herr Müller musste sie nur beklettern. Nun hat er den Durchblick. Er wird "sicher" Arbeitsplätze erhalten. In den Untergeschossen dieses Krankenhauses, 22 Stockwerke tiefer, sitzt ein Ableger der FDP. Die Gruppe um Dr. L. hat die Pathologie dieses Krankenhauses übernommen, weil wenige Stockwerke unter dem Michael Müller Outsourcing getanzt, also kultiviert wird. Die Direktorin der Klinik trägt einen sehr eleganten Schal von Burberry. Der Dr. L. muss sein Unternehmen führen, weil Hobby-Politiker kein Gehalt von der Partei beziehen. Oben wird der Bürgermeister eingecremt: "….Herr Aufsichtsrat…Herr Bürgermeister…Genosse Michael." 22 Stockwerke tiefer klebt der FDP-Ableger Werbeetiketten auf Wasserflaschen und ruft: "Wir brauchen kein Konzept. Wir kaufen die Toten." Das hören andere Bestatter in dieser Stadt. Schließlich gibt es bei 21 Stockwerken noch freie Stationen. Und dann fallen sie in die Klinik ein, wie die Fliegen. Sie trampeln durch die Kinderabteilung. Sie fleddern jede Veranstaltung des Hauses, weil die Geschäfte laufen müssen. Und Frau P. wollte unbedingt Philosophin werden; und nun arbeitet sie für Untergeschosse. Das Studium muss wirklich sehr intensiv gewesen sein. Ich werde zur Nichtwählerin! Wie könnte ich als Bestatterin den Tod einer Gesellschaft wählen? Ich müsste zur Heuchlerin werden, die dem Leben, bunt und abenteuerlich, eine Absage erteilt: "Der Herr Müller von der SPD ist ein intelligenter Bürgermeister. Der hat es bis zum Aufsichtsrat geschafft. Ach…und sieh nur! Der Dr. L. von der FDP klebt sich über Flaschen nach oben. Da wählen wir doch alle die Mutti von der CDU, die nur ihre Augen rollt." Seit 1992 nutze ich unterschiedlichste Softwares. Bei jedem Produkt sah und sehe ich mir den Abspann an, die Entwickler, die Programmierer, die Mitwirkenden. Ich habe bis heute keine deutschen Namen finden können. Das wirtschaftliche Leben, der frische Wind, kommt aus Indien, aus dem Iran, aus China, aus Amerika, aus Japan. In Deutschland gönnt man jungen Menschen keine Karriere: "Das wird nichts. Das kostet viel Geld. Lass bloß die Finger davon." Ich muss keine Parteien wählen, die sogar das Handwerk verkommen lassen. Menschen haben mich auf die Beine stellt. Menschen, die für schlechte politische Arbeit zahlen müssen - ein ganzes Leben lang. Warum sollte ich die Depression wählen?