Cottage Country

Marschner_Ritterspiel
Ich lebe seit 9 Jahren ohne TV-Gerät. Nicht ein Magazin fesselte mich. Nicht eine Show hatte Niveau. Nicht ein TV-Gerät gefiel mir. Alte Männer in Glitzerjacken pöbeln junge Talente an. Bauer sucht Frau. Einige glauben, sie hätten das Landleben verstanden. Markus Lanz erzieht Rapper. Der Peter bäumt sich auf und spielt Sozialarbeiter. Gib Rappern eine Chance! Sollen sie Schlagersänger werden? Junge Talente werden nicht gefördert. Der Nachwuchs wird benutzt, er ist nur verjüngender Schmuck. Wie viele Ehen halten auch ohne Mattscheibe? Wie viel wahrhaftes Wissen brachte die Television? Wie viel Paranoia bringen die Mattscheiben? Wie viele NeuRosen werden übertragen? Muss man sie ertragen? Nö! Das gepflegte Schweigen ist das neue Reden. Nach einem Trauerfall sollte man Neurotiker, Verdreher und Störer rauswerfen. Die Reise aufs Land tut gut. Klischees entlarven sich von ganz allein. Die frische Luft haut den quirligen Städter in den Schlaf, lässt ihn ungewohnt frisch erwachen. Der Sternenhimmel zeigt sich so derart deutlich, dass man seinen Stern wiederfindet. Das beruhigt die Seele. Ich würde ein Tagebuch empfehlen. Aktivitäten notieren und die Gefühle dazu beschreiben. Nicht flunkern. Beim Qi Gong taten mir die Füße weh. Die anderen waren natürlich sofort erleuchtet. Und?