Meine Firmenkultur

Für mich ist es ungemein wichtig, dass ich mit angenehmen Partnern arbeiten kann, die einen harmonischen Umgang pflegen können. In den letzten 2 Jahren habe ich neue Edelsteine auf dem Markt gefunden, die meinen Hinterbliebenen einen schönen Abschied rahmen werden. Die neue Druckerei funkt auf meiner Wellenlänge. Sie verarbeitet edle Kartons, interessante Formate und wunderschöne Schriften. Kürzlich wurde mir eine gute Grafikerin empfohlen und eine Fotografin. Ziemlich verwegen ist eine Technik-Firma, mit der ich einen Guerilla-Abschied entwickelt habe. Floristen waren eine echte Herausforderung. Nun verbindet sich klassisches Handwerk mit Kreativität und ich kann bahnbrechend florale Erinnerungen liefern. Die Musikeragentur, mit der ich seit vielen Jahren zusammenarbeite, hat konstant hohe Qualitätsmerkmale. Spitzenmusiker umrahm(t)en jeden Abschied mehr als zuverlässig. Bisher gebuchte Redner und Rednerinnen zeigten in den letzten Jahren ihre Neigung zur Indiskretion, ihren Hang zum Narzissmus. Die Gesamtauftritte zeigten leider eine schlechte Arbeit. Nun habe ich ausgebildete Redner und Rednerinnen gefunden, die in den Bereichen Sprechtechnik, Schauspiel und Moderation fundiert ausgebildet wurden. Ihre Umgangsformen stehen für absoluten Respekt und Diskretion. Ihre Stimmen sind satt und unverstaubt. Ihre Sprachgewänder sind wirklich fantastisch. Meine Auswahlkriterien waren vorher absolut klar: Authentizität und natürliches Selbstbewusstsein. Nur das Beste für meine Gäste.