Opposition

Marschner_Fuck_Suicide
Opposition wird seit Jahren abgebaut, weil der Gerhard Polt missverstanden wurde: "Ich brauche keine Opposition, weil ich bin bereits ein Demokrat." Seither läuft der Tod über den Rand, überscheitet Grenzen und verdrängt das Leben. Die lebendigen Gedanken sterben ab. Die lebendige Sprache erstickt. Und so kommt die AfD mit 11 % nach Berlin. Nach Berlin. Nach Berlin? Fast leblos nehmen Menschen das zur Kenntnis. Journalismus bäumt sich auf, schießt aber peinlich daneben. Ich habe mir einige Pressekonferenzen angeschaut und komme zu dem Schluss, dass die Medien ordentlich die Türen geöffnet haben. Ein Journalist fragt die Frau Dr. Weidel, wie sie mit dem Thema Familientradition…weil sie doch eher nicht…also eher nicht traditionell… Er konnte das Wort nicht finden. Obgleich die Frau Merkel doch die Karte in die andere Urne steckte. Urne. Der Beweis für den Tod der Stimme - nach Abgabe. Die Frau Doktor lächelt. Ein anderer Journalist öffnet Tür und Tor mit der Frage: "Wie viele Antisemiten gibt es in Ihrer Partei?" Ich vermute, er hat die Angabe einer genauen Zahl erwartet. Sogleich schickt er, unheimlich strategisch, folgende Frage nach: "Wie viele Muslime wählen ihre Partei?" Mit so einer Frage dreht sich allenfalls der Herr Polt im Grabe um. Medien lassen Philosophen sterben. Im Duden wird demnächst 'Filosofen' stehen - lebslose politische Sprecher. Die Sortierte, Anne Will, hat nie die Frage gestellt: "Frau Petry, welcher demokratische Plan schützt ihre vielen vielen Wählerinnen, die, wie Frau Dr. Alice Weidel, in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung leben?" Diese Thematik wird totgeschwiegen. Man redet in Deutschland nicht über homosexuelle Frauen, die die AfD wählen. Man schafft die Opposition ab, die genau dadurch groß wird. Menschen, die die Debatten suchen, also nicht schweigen können, sind plötzlich undemokratisch. Die Totschlägerargumente führen dazu, dass man nicht mehr so wirklich wissen will, wer die NSU warum gedeckt hatte. Die Zschäpe geht für immer ins Gefängnis. Der Kapitalist verdreht MAO: "Schlachte das Huhn. Beruhige die Affen." Es geht um die Macht, die die wichtigen Fragen ersticken kann. Würde ich wählen gehen, gehörte ich zur Familie der Waffenverkäufer. Demokratische Menschen verkaufen aber keine Waffen und predigen großmütigst die Integration zerschossener Familien. Die Opposition für den Tod ist nicht der Tod. Die Opposition für den Tod ist das pralle, grelle und ungemütlich unbequeme Leben.