Neuanfang

Hinterbliebene fangen neu an. Sie können das Vertraute nicht mitnehmen. Im Grunde sind sie, nach ihrer ureigenen Trauerzeit, die besten Journalisten, die besten Politiker, die besseren Menschen, weil sie wach sind, weil sie aus dem Alltag gerissen wurden. Jeder Mensch sollte von ihnen lernen, dass man alles immer nur ein einziges Mal erleben und fühlen kann, ganz und gar. Wiederholungen gibt es nie. Wiederholungen leben in Einbildungen. Hinterbliebene können das Fundament beschreiben, auf dem wir leben. Wie fühlt sich dieses Fundament an? Fühlt es sich sicher und gut an? Ich selbst habe in den letzten 2 Jahren mehrfach Telefonate mit unterschiedlichen Abteilungen der Bundeswehr geführt und dachte so bei mir: "Mein lieber Scholli. Das nenne ich effektiv freundliche Organisation." Ich bin keinesfalls ein Fan von Waffen oder Kriegen. Ich bin sehr wohl ein Fan von Effektivität. Ich mag es überhaupt nicht, wenn man die wertvolle Zeit meiner Kunden verschwendet und zerstört. Jetzt mutmaßen gebildete Menschen an ihren Mikrofonen, in ihren Medienanstalten, in ihren Redaktionen: "Die Rechten sind wieder da. Der Hass bedroht unser Land." Wahrhaft liberale Menschen haben Friedrich A. Hayek bereits begriffen. Er beschreibt in seinem Buch >Der Weg zur Knechtschaft< die wichtigen Säulen, die eine liberale Gesellschaft braucht, um nicht in die Diktaturen zu steuern. Nun wurde eine Säule, ausgerechnet von Medienkonzernen, erfolgreich abgesägt: 'Moralische und soziale Verantwortung'. Echte Journalisten muss man richtig gut versorgen und richtig gut bezahlen. Sie könnten Sprachrohr der europäischen Bevölkerung werden. Schlechte Politik verärgert meine Hinterbliebenen, die mit Krankenkassen, mit Standesämter, mit Versorgungsämtern, mit Berufsgenossenschaften, mit Finanzämtern, mit Jobcentern einen "Kaugummi" ziehen müssen, der nicht effektiv ist. Wir können uns aber auch noch eine Weile ZDF-Hundebesitzer anschauen, die sich in einem Bundeswehr-Heli twittern und ihr Pali-Tuch politisch aufsässig finden. Der Skorpion vom Handelsblatt (Herr Steingart) sollte Bundeskanzler werden, bitte.