Ich hatte eine Vison.

Marschner_Eimer
Mitten in der Trauerphase kommt der erste Satz. Arme Menschen fördern eine Vision. Reiche Menschen zerstören eine Vision. Warum ist das so? In Deutschland predigen verdrehte Moralisten echotisch: "Wir sind so reich, so reich. Wir sind so ein reiches Land" Sie wissen nicht, dass sie mit diesem Satz in einer "Nobelkarosse" sitzen, die sie selbst unbedingt gegen eine Wand fahren wollen. Den reichen Menschen ist die soziale und mathematische Intelligenz abhanden gekommen. Das befördert die falschen Nachrichten. Die staatliche Rundfunkanstalt behauptet seit 3 Jahren, dass ich in meinem Geschäft, zwischen meinen Särgen, wohne. Der reiche Justitiar begründet die Gebühr für eine Wohnung auf vier Seiten. Falsche Nachrichten befördern Hellseherei. Das ist weder eine Vision noch eine Television! Arme Menschen haben immer eine soziale und eine mathematische Intelligenz, weil sie sich nicht am Wettbewerb beteiligen. Das macht sie so reich. Alles im Eimer! Du bist ein armer Mensch, weil Du einen anderen Menschen verloren hast. Eines Tages wirst Du eine Vision haben. Sie wird kommen. Sie war immer da. Und dann, Du wirst es klar und sicher fühlen, musst Du Deine Geschichte erzählen. Du musst diese Geschichte laut erzählen, damit Du Dich selbst hören kannst, damit Du Deinen eigenen Worten überhaupt vertrauen kannst. Ich hatte vorgestern eine Vision! Ich werde Präsidentin der Handwerkskammer. Keep on stepping.